Baugenehmigung im Land Brandenburg

Eine Baugenehmigung ist Voraussetzung für die meisten Bauvorhaben - wir machen das für Sie!
Beratung buchen
  1. Start
  2.  | 
  3. Architekten-Leistungen für Ihr Bauvorhaben
  4.  | Baugenehmigung im Land Brandenburg

Die Baugenehmigung – die Grundvoraussetzung für Ihr Bauvorhaben

Der Bauantrag und die darauf folgende Baugenehmigung ist die Voraussetzung, um ein neues Bauprojekt errichten zu dürfen.

Für An- oder Umbauten ist in den meisten Fällen auch eine Baugenehmigung notwendig. Eingeleitet wird das Prüfverfahren mit der Einreichung des schriftlichen Bauantrages bei der zuständigen Baubehörde Ihrer Gemeinde. Mit der Prüfung wird sichergestellt, dass Ihr Bauvorhaben dem Bauplanungsrecht und dem Bauordnungsrecht entspricht.

Die Behörde prüft dabei unter anderem, ob der Bau sich in das Umfeld eingefügt, geplante Straßen nicht beeinflusst und die benachbarten Grundstücke nicht negativ beeinträchtigt.
Erst nach Zustimmung und Erteilung der Baugenehmigung, darf mit dem Bauprojekt begonnen werden.

Ist es sehr unsicher, ob Ihr Bauvorhaben genehmigungsfähig ist, stellen wir für Sie anstatt eines Bauantrages den sogenannten Vorbescheid. Damit wird mit geringerem Aufwand und damit geringeren Kosten erst einmal geklärt, ob ihr Bauvorhaben durchführbar ist.

Für den Bauantrag erarbeiten wir sehr verschiedene Unterlagen, da im Zuge des Antrages viele unterschiedliche Behörden beteiligt werden z.B. die Untere Naturschutzbehörde, ggf. die Untere Denkmalschutzbehörde, das Straßenbauamt usw. .
Oft setzen wir uns schon vorab mit den zuständigen Bearbeitern der einzelnen Behörden in Verbindung, um Probleme und lange Wartezeiten für die Stellungnahmen im Genehmigungsverfahren zu vermeiden.

Handelt es sich um eine Erweiterung, Umnutzung oder Umbau kommen wir zu Ihnen vor Ort, messen den Bestand auf und fertigen die Bestandspläne, in die wir dann die Änderungen einarbeiten.

Ist eine 3D-Animation durch Sie gewünscht können wir ihr Bauvorhaben auch so darstellen, als ob es schon tatsächlich gebaut wurde. So können sie überprüfen, ob ihre Vorstellungen und Wünsche hundertprozentig umgesetzt werden.

Die notwendigen Unterlagen für eine Baugenehmigung können varieeren – je nach Projekt. Für ein normales Bauvorhaben benötigen Sie für die Baugenehmigung folgende Unterlagen:

R

Den Bauantrag

Vollständig vom Architekten ausgefüllt und vom Bauherr unterschrieben

R

Bauzeichnung

Grundrisse, Schnitte und Ansichten
R

Beschreibung des Gebäudes

und dessen technische Details
R

Den amtlichen Lageplan

von einem öffentlich bestellten Vermesser
R

Die Berechnung

der Wohn- und Nutzflächen
R

Angaben zur Entwässerung,

Wasserversorgung und Erschließung
R

Nachweise

Diverse Nachweise, zu Brandschutz, Statik, Wärmeschutz und ggf. auch ein Schallschutzgutachten
R

Zustimmung der Nachbarn

Eventuell die Zustimmung der Nachbarn zum Bauprojekt, sofern dies von der Gemeinde gewünscht wird

Je nach Bauprojekt können noch weitere Dokumente und Nachweise dazukommen.

Die Koordinierung und Organisation n von anderen Beteiligten im Genehmigungsverfahren, wie z.B. dem Statiker und Vermesser, kümmern wir uns.

Es ist üblich, dass im Baugenehmigungsverfahren oft weitere Unterlagen angefordert werden, weil die Untere Bauaufsichtbehörde selbst entscheidet, welche weiteren Fachbehörden sie beteiligt. Auch hier haben Sie uns an Ihrer Seite und wir werden die Nachforderungen erarbeiten damit der Baugenehmigung nichts im Wege steht.